Unser Konzept

Unser Konzept

Wir  sehen es als unsere Aufgabe an, Kinder, Jugendliche, Eltern und Familien in ihrer Einzigartigkeit anzunehmen und zu achten. Begleitend auf dem individuellen Entwicklungsweg bieten wir eine Unterstützung und spezielle Hilfen in Form von Bildung, Beratung und Betreuung an.

Unsere Angebote sind ganzheitlich und orientieren sich an der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. Unsere pädagogische Zielsetzung ist durch die individuelle Förderung und Betreuung der Kinder und Jugendlichen gekennzeichnet. Die Betrachtung des Einzelfalls ist dabei unabdingbar. Gemäß der gesetzlichen Vorgaben der §§ 34, 41 sowie 42 SGB VIII fördern wir die jungen Menschen durch eine Verbindung von Alltagserleben mit den pädagogischen Angeboten in ihrer Entwicklung.

Das Leben in der Wohngruppe

Unsere Fachkräfte streben eine familiäre Atmosphäre innerhalb der Wohngruppe an. Ferner ist es ein Ziel, den Kindern Wärme und Geborgenheit zu vermitteln und somit ein stabiles Vertrauensverhältnis aufbauen zu können.

 Außerdem ist unsere pädagogische Praxis durch einen gemeinsam gelebten Alltag von Fachkräften und Kindern gekennzeichnet und stellt einen entlastenden Lebensraum für die Kinder dar. Unser Gruppenalltag ist vor allem durch wiederkehrende Tagesstrukturen geprägt.

Dies impliziert, dass die Integration der Kinder und Jugendlichen in ein stabiles Netzwerk ein wesentliches Ziel der Betreuung darstellt.

Die Arbeit mit den Eltern

Eine fundamentale Voraussetzung für eine gelingende Elternarbeit stellt das Vorhandensein einer stabilen Grundbeziehung zwischen dem Kind und seinen Eltern dar. Aus dem Ziel der Wiedereingliederung ergibt sich eine wichtige Grundmaxime unserer pädagogischen Arbeit, die Arbeit mit der Herkunftsfamilie. Die Eltern erfahren Unterstützung bezüglich Erziehungs- oder sozialer Fragen. Eine fundamentale Voraussetzung für eine gelingende Elternarbeit stellt das Vorhandensein einer stabilen Grundbeziehung zwischen dem Kind und seinen Eltern dar.