Knderhaus-ABC

Anmeldung
Eingewöhnung
Elternarbeit
FSJ und BSJ

Gerne können Sie im Voraus im Kinderhaus anrufen um zu erfahren, ab wann die Aufnahme ihres Kindes möglich ist und anschließend einen Termin zur Anmeldung vereinbaren. Vor Ort bekommen sie dann einen Aufnahmeantrag von unserer Leitung und einen Rundgang durch das Kinderhaus.

Die Eingewöhnung in unserem Kinderhaus verläuft nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell. Mit einer Eingewöhnungszeit von ca. drei bis vier Wochen ist bitte immer zu planen. Der Elternbeitrag in dem Eingewöhnungsmonat wird als „Spielstunden“ abgerechnet, welche 2,00 €/ Stunde beträgt.

– Weihnachtsmärchen ( Elternrat + Team)
– Entwicklungsgespräche
– Gruppenelternabend

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

In unserem Kinderhaus bieten wir die Möglichkeit ein freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren.

Hospitationen

Höhepunkte

Inklusion

Integration

Für Hospitationen im Rahmen einer Ausbildung, für Eltern oder Diplomabsolventen steht unsere Tür immer donnerstags offen. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin.

– Kino- u. Puppentheaterbesuche
– Wackelzahnprojekte- u. Ausflüge
– Fest mit den Eltern

„Ein inklusives Bildungsverständnis muss sich sowohl in den Strukturen, Konzepten und täglichen Abläufen des Montessori- Kinderhauses als auch in den Einstellungen, Haltung und Handlung der pädagogischen Fachkräfte wiederfinden“.
„Inklusion ist erreicht, wenn sich das Kind mit der Gruppe, zu der es gehört, identifiziert. Wenn das geschieht, denkt das Kind mehr an das Wohl, den Zusammenhalt und an die Harmonie dieser Gruppe“.
Das Team des Kinderhauses hat gemeinsam sieben Werte aufgestellt, nach denen alle Mitarbeiter die inklusive Pädagogik umsetzen.

 

 

Wir betreuen Kinder mit besonderen Bedürfnissen und bekommen Unterstützung durch
– drei Heilpädagoginnen im Team
– Frühförderstelle IFF- Bad Köstritz „Kleiner Prinz“
– twsd – Trägerwerk Soziale Dienste Thüringen
– Logopädie, Physiotherapie und Ergotherapie in den Räumlichkeiten unseres Hauses

Krabbelgruppe
Praktikum im MKH
Sprach-Kita
Stellenausschreibungen 

Die Krippengruppen bieten drei Nachmittage vor den geplanten Eingewöhnungen an. Diese bieten die Möglichkeit, den Gruppenraum, die Fachkräfte und auch die anderen Kinder und Eltern kennen zu lernen.

Als Partner für die pädagogischen Fachschulen stehen wir als Praxiseinrichtung zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit der Leitung des Kinderhauses.

Seit 2012 beteiligen wir uns am Bundesprachprogramm Sprach-Kitas „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“. Dabei berät, begleitet und unterstützt die Sprachfachkraft unseres Hauses das Team in den Bereichen alltagsintegrierte sprachliche Bildung, inklusive Pädagogik und Zusammenarbeit mit Familien.

…finden Sie auf der Website des IFAP (Verlinkung)

Verpflegung 

„Wuppi“

In unserem Kinderhaus wird Vollverpflegung angeboten, welches von dem Anbieter „Apetito“ tiefgekühlt geliefert und von der Küchenkraft frisch zubereitet wird. Aufstriche für das Frühstück und Salate zum Mittag werden von der Küchenkraft mit frischen Zutaten selbst hergestellt. Der Essensplan wird von unserer Sprachfachkraft gemeinsam mit den Kindern erstellt.

Wuppi ist ein Vorschulprogramm, in dem sich die Kinder spielerisch mit Buchstaben, Silben, Reimen und Geschichten auseinander setzen.